Muster-AGB, Auftragsformulare & Leistungsbeschreibungen

Hier können Sie gerne Ihre Muster bestellen. Wir bieten auch attraktive Pakete an:

Interesse an Muster-AGB, Dienstleistungen und Beratung? Sprechen Sie uns gerne an:

Lydia Heinen

+49 228 24999 76, heinen@brekoverband.de

Mit Inkrafttreten des neuen und umfassend überarbeiteten Telekommunikationsgesetzes (TKG neu) zum 01. Dezember 2021 werden aufgrund umfangreicher Nachbesserungen beim Verbraucherschutz auch deutliche Anpassungen an den bisherigen AGBs, Leistungsbeschreibungen, Auftragsformulare, Prozesse etc. notwendig.

Wir bündeln Ihren Bedarf und entwickeln gemeinsam mit dem erfahrenen Rechtsanwalt Jan Petersen für Sie Muster-AGBs, Auftragsformulare und Leistungsbeschreibungen für Internetzugangs- und Telefoniedienstleistungen sowohl für Privat- als auch Geschäftskunden.

CHECKLISTE

Wir haben hier für Sie nicht nur eine Checkliste der umzusetzenden Themen vorbereitet, sondern bieten Ihnen auch umfassende Unterstützung an.

Prüfen Sie, wie gut Sie vorbereitet sind:

Check

Anpassung AGB

  • Haben Sie die umfassenden Verbraucherschutzregeln in Ihren AGB berücksichtigt?

    Wir bieten Ihnen einen kompletten Satz AGB-Muster für Telefonie- und Internetzugangsleistungen Festnetz für Privat- und Geschäftskunden an, die sämtliche Änderungen und neue Regeln aus dem neuen TKG abbilden. Zudem erhalten Sie eine Übersicht über die neuen Schadenspauschalen in § 58 TKG (Entstörung) und § 59 TKG (Anbieterwechsel, Rufnummernmitnahme) für Verbraucher, die gem. § 55 Abs.1 Nr.1 In Verbindung mit Anhang VIII Teil A Absatz 4 der Richtlinie (EU) 2018/1972 in Verbraucherverträge aufzunehmen sind. Dies sollte allerdings im Rahmen der Leistungsbeschreibungen geschehen. Ein einstündiges anwaltliches Beratungsgesprächs mit Rechtsanwalt Jan Petersen ist Teil unseres Pakets.

Check

Leistungsbeschreibungen

  • Entsprechen Ihre Leistungsbeschreibungen den gesetzlichen Vorgaben?

    Das neue TKG enthält eine Reihe von Bestimmungen, die gänzlich neu und erstmals in den Leistungsbeschreibungen zu berücksichtigen sind. Die Vorgaben reichen von Mindestvertragsinhalten wie Schadenspauschalen, Störungsprozess, Anbieterwechsel und Mindestbandbreiten bis hin zu allgemeinen Veröffentlichungspflichten. Wir haben Rechtsanwalt Jan Petersen beauftragt, in Zusammenarbeit mit Benedikt Kind eine rechtssichere Muster-Leistungsbeschreibung für Telefonie- und Internetzugangsleistungen für das Festnetz zu erstellen. Diese Leistungsbeschreibung wird Anfang Juli 2021 und damit rechtzeitig vor Inkrafttreten des neuen TKG fertiggestellt sein.

Check

Anpassung Auftragsformular

  • Genügt Ihr Auftragsformular den gesetzlichen Anforderungen und neuen Regelungen im TKG?

    Neben den AGB und der Leistungsbeschreibung unterliegt auch das Auftragsformular gesetzlichen Vorgaben und muss aufgrund neuer Regelungen im TKG umfassend überarbeitet werden. Wir haben Rechtsanwalt Jan Petersen beauftragt, in Zusammenarbeit mit Benedikt Kind ein rechtssicheres Auftragsformular für Telefonie- und Internetzugangsleistungen für das Festnetz zu erstellen. Dieses Auftragsformular wird Anfang Juli 2021 und damit rechtzeitig vor Inkrafttreten des neuen TKG fertiggestellt sein.

Check

Vorvertragliche Informationspflichten

  • Sind Sie vertraut mit Ihren Vorvertraglichen Informationspflichten (VVI) und kennen Sie den Prozess?

    Mit dem neuen TKG wird nicht nur ein umfassender juristischer sondern auch prozessualer Handlungsbedarf ausgelöst, wie rechtskonforme und revisionssichere Speicherung der Dokumente und eindeutige Quittierung des Dokumenten-Downloads durch den Kunden mit einem Zeitstempel. Haben Sie Interesse an einer IT-Lösung für die automatische und rechtskonforme Erstellung von vorvertraglichen Informationen (VVI) im PDF-Format, dann sprechen Sie uns an. Wir können Ihnen hier Dienstleister empfehlen, die eine rechtzeitige Anbindung an Ihre Systeme garantieren.

Check

Vertragszusammenfassung

  • Wissen Sie, wie Sie Ihr Dokument „Vertragszusammenfassung“ gestalten müssen?

    Das neue Instrument der Vertragszusammenfassung verursacht mehr als nur redaktionellen Aufwand. Diese muss genau nach einem europaweit gültigen Muster erstellt und Verbrauchern und Kleinstunternehmern vor Vertragsschluss zur Verfügung gestellt werden. Sie tritt neben das eigentlich weitgehend inhaltsgleiche Produktinformationsblatt. Fehlt die Vertragszusammenfassung, ist der Vertrag mit dem Verbraucher in der Schwebe. Unter folgendem Link finden Sie ein Praxishandbuch des österreichischen Regulierers RTR, das auch ein ausgefülltes Muster für die Vertragszusammenfassungen beinhaltet. Da die Vertragszusammenfassungen auf Gemeinschaftsrecht zurückgehen, sollte dieses Muster auch für Deutschland grundsätzlich verwendbar sein.

Check

Produktinformationsblatt

Check

Datenschutzbestimmungen

Check

Formblatt Routerfreiheit

  • Haben Sie ein Formblatt für die Routerfreiheit erstellt und für Ihre Kunden verfügbar?

    Das neue TKG hat die Routerfreiheit auch bei Glasfaseranschlüssen bestätigt. Auch in Zukunft können die Anwender ihr Endgerät am Breitbandanschluss (z.B. Glasfaser, Kabel, DSL oder Mobilfunk) selbst wählen. Das Gesetz sieht Ausnahmeregelungen beim passiven Netzabschlusspunkt vor. Dazu müssten Sie als Netzbetreiber bei der Bundesnetzagentur die Ausnahme beantragen.

Check

Widerrufsformular

BREKO in English

Unfortunately, this page is only available in German at the moment. You can find information about BREKO in English at BREKO European Office.