Sachsen-Anhalt / Thüringen

Die BREKO-Landesgruppe Sachsen-Anhalt/Thüringen begann im April 2021 die Arbeit und wurde mit dem Ziel gegründet, den Glasfaserausbau gemeinsam aktiv zu gestalten.

Landesgruppensprecher

Karsten Kluge

  • Vizepräsident
  • Geschäftsführer Thüringer Netkom GmbH

Axel Reinicke

  • Landesgruppensprecher Sachsen-Anhalt / Thüringen
  • DATEL Dessau

Sabrina-Maria Geißler

  • stellvertretende Landesgruppensprecherin Sachsen-Anhalt / Thüringen
  • wittenberg-net

Vier Jahre nach Gründung der ersten regionalen Vertretung schließt der Verband mit der Landesgruppe Sachsen-Anhalt/Thüringen die letzte Lücke auf der BREKO-Landkarte und ist in allen Bundesländern mit Ansprechpartnern vertreten.

Die in Sachsen-Anhalt und Thüringen ausbauenden Mitgliedsunternehmen des Bundesverbandes Breitbandkommunikation (BREKO) haben am 1. April 2021 die Landesgruppe Sachsen-Anhalt/Thüringen gegründet. Karsten Kluge (Geschäftsführer Thüringer Netkom) und Axel Reinicke (Geschäftsbereichsleiter Telekommunikation und IT, DATEL Dessau) wurden als Landesgruppensprecher berufen. Stellvertretende Landesgruppensprecherin wird Sabrina-Maria Geißler (Geschäftsführerin wittenberg-net). Gemeinsam fungieren die drei Unternehmensvertreter gegenüber den politischen Entscheidungsträgern in Sachsen-Anhalt und Thüringen fortan als Ansprechpartner.

Wir möchten im Rahmen der Landesgruppe die Faktoren, die einen schnellen Ausbau behindern, an konkreten Fallbeispielen erkennen und gemeinsam mit der Politik nach Lösungen suchen.

Als Landesgruppe wollen wir zusammen mit unseren Mitgliedern und den politischen Akteuren den Glasfaserausbau in Sachsen-Anhalt und Thüringen voranbringen. Dabei steht im Fokus die Rahmenbedingung für einen eigenwirtschaftlichen Ausbau zu stärken und aktiver Partner bei der Ausgestaltung von Fördererinstrumenten zu sein. Wir stehen für den Glasfaserausbau als regionales Projektgeschäft und den fairen Wettbewerb.

— Karsten Kluge, BREKO-Vizepräsident, Geschäftsführer der Thüringer Netkom und Landesgruppensprecher der neuen Landesgruppe Sachsen-Anhalt/Thüringen

Glasfaserausbau in Sachsen-Anhalt und Thüringen vorantreiben

Sowohl in Thüringen als auch in Sachsen-Anhalt bedarf es auf dem Weg zu einer flächendeckenden Glasfaserabdeckung noch viel Arbeit. Beide Bundesländer bekennen sich aber klar zum Glasfaserausbau. Sachsen-Anhalt setzt im Rahmen seiner Gigabit-Strategie beispielsweise ausschließlich auf den Ausbau von Glasfaser bis in die Gebäude. Ein wichtiger Baustein dieser Strategie ist der vom BREKO mitinitiierte Glasfaserpakt, den Wirtschaftsminister Armin Willingmann im März 2021 zusammen mit 24 Netzbetreibern unterzeichnete. Sie bekennen sich im Pakt dazu, in den Glasfaserausbau in Sachsen-​Anhalt zu investieren und dabei verstärkt zu kooperieren. Im Gegenzug will das Wirtschaftsministerium die Investitionsbedingungen weiter verbessern, etwa durch Beschleunigung von Genehmigungsverfahren beim Glasfaserausbau, durch kostenlose Bereitstellung von amtlichen Geodaten für Planungszwecke und durch die Förderung kostensenkender Verlegeverfahren.

BREKO in English

Unfortunately, this page is only available in German at the moment. You can find information about BREKO in English at BREKO European Office.