Pressematerial

Fotos | Logos | Präsentationen

Ihre Ansprechpartnerin beim BREKO

Annika Sasse-Röth

Urheberrechte

Bitte beachten Sie:

Die Urheberrechte liegen beim BREKO Bundesverband Breitbandkommunikation e.V. und den jeweils abgebildeten Personen. Bitte geben Sie bei einer Verwendung dieser Bilder immer die Quelle an, und senden Sie bei Publikationen in Zeitungen, Zeitschriften o.ä. ein Belegexemplar an unsere Pressestelle. Herzlichen Dank!

Logos

Geschäftsführer

Präsidium

BREKO - Der Film

BREKO Marktanalyse22

Glasfaser für alle bis 2030: Die Bundesregierung hat ihre Ziele für den flächendeckenden Ausbau der zukunftsfähigen digitalen Infrastruktur in der Gigabitstrategie hoch gesteckt. Mit der BREKO-Marktanalyse 2022 hat der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) heute eine umfassende Gesamtmarktanalyse zur Entwicklung des Glasfaserausbaus in Deutschland und damit eine Wasserstandsmeldung zur Zielerreichung vorgelegt. Mit einer Glasfaserabdeckung von 26 Prozent (Stand 30. Juni 2022) ist ein erster Meilenstein geschafft. Für die Erreichung des Ziels der Bundesregierung, bis Ende 2025 die Hälfte der deutschen Haushalte und Unternehmen mit Glasfaser zu versorgen, ist im Kontext der aktuellen geopolitischen und wirtschaftlichen Lage eine Verbesserung der Ausbaubedingungen von größerer Bedeutung als je zuvor.

Glasfaserjournal

Der BREKO ist und bleibt die starke Stimme des Wettbewerbs. Bereits seit geraumer Zeit ist unser Verband der führende deutsche Glasfaserverband und somit zentraler Ansprechpartner für Politik und Presse bei allen Fragen rund um das Thema digitale Infrastruktur.

Im Glasfaserjournal finden Sie zum 20jährigen Jubiläum des BREKO Insights zum Verband und der Branche.

Glasfaser Journal ZWEITAUSEND20

Das Festnetz in Deutschland boomt

  • 1 Mio neue Glasfaseranschlüsse in 2019 im BREKO
  • Nachfrage steigt: Take up Rate im Glasfaserausbau bei 43%
  • BREKO-Netzbetreiber realisieren über 60% des Glasfaserausbaus bis in die Gebäude und Wohnungen

Glasfaserkompass 2018/2019

„Breitband-Mittelalter beenden – digitale Zukunft gestalten“

  • Mehr als 82 Prozent des Ausbaus mit Glasfaseranschlüssen bis ins Gebäude (FTTB) oder bis direkt in die Wohnung (FTTH) erfolgen derzeit (Stand: Mitte 2017) durch die alternativen Netzbetreiber.
  • Im Jahr 2020 sollen allein rund 5 Millionen Haushalte und Unternehmen über direkte, eigenwirtschaftlich errichtete Glasfaseranschlüsse der BREKO-Netzbetreiber versorgt werden können – derzeit sind es rund 1,5 Millionen FTTB-/FTTH-Anschlüsse der BREKO-Carrier.
  • Da sich die Dynamik des Glasfaserausbaus in den kommenden Jahren stark erhöhen wird und nur noch Investitionen in reine Glasfaser zukunftssichere Geschäftsmodelle darstellen werden, rechnet der BREKO bis zum Jahr 2025 mit rund 28 Millionen von den deutschen Wettbewerbern mit direkten Glasfaseranschlüssen versorgten Haushalten.

BREKO in English

Unfortunately, this page is only available in German at the moment. You can find information about BREKO in English at BREKO European Office.